02.09.2010 Monte do Gozo – Santiago

Gott ist gross!! Das haben wir – analog zu Pilgern auf Franzoesisch – gestern am Monte do Gozo gerufen – als wir den ersten Blick auf Santiago warfen.

Jawohl, wir sind heute angekommen! Die Fuesse sind hinueber, sehen erbaermlich aus, ich bin viele Kilo leichter, die Hosen sind kaputt, ich habe nur noch ein paar Socken, das Geld weitestgehend aufgebraucht – aber – wir haben es geschafft!!!!

SANTIAGO!!!

El señor en nos hizo maravillas, Gloria al Señor! (Gott hat in uns Wunder geschaffen, Ehre dem Herrn!)

Heute frueh sind wir um 6 Uhr wieder aufgestanden und schon nach 5 km in Santiago. In der neuen Pilgerherberge „Al Final del Camino“ haben wir vorab unsere Rucksaecke abgestellt. Von dort aus haben wir das Pilgerbuero besucht und unsere Compostela abgeholt und uns gleich danach bei der Puerta Santa angestellt. Ebenfalls wie im Fluge waren wir in der Kathedrale und durften den Santiago umarmen und sein Grab besuchen.

Weil es so schoen war, haben wir gleich zwei Gottesdienste besucht, in beiden wurde der Botofumeiro – das grosse Weihrauchfass – durch die Kirche geschwungen. Ich habe einen kleinen Film davon, der wird hier demnaechst eingebunden!

Und obwohl in der Kathedrale keine Fotos während der Messe erlaubt sind: sobald der Botofumeiro schwingt, sind die Fotoapparate oben! Und am Ende wird laut geklatscht! Ich denk, dass ist einfach menschlich…

Der Botofumeiro schwingt in die Höhe: Alle die Fotoapparate raus!

Nach langer Zeit sind wir wieder hier online – vorher war einfach nichts zu machen. Wir werden nach all der Anstrengung jetzt die naechsten 4 Tage geniessen, dann geht es am 6. nach Madrid und dann nach Berlin!

Dieser Beitrag wurde unter Camino Francés veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu 02.09.2010 Monte do Gozo – Santiago

  1. Pilgerfreund schreibt:

    Hallo,
    ich wollte mich für den sehr interessanten und ausführlichen Bericht eurer Pilgerreise! Ich freu mich auch schon, nächstes Jahr in Santiago einzutreffen…
    Viele Grüße aus München!

  2. Monika, Werner,Alexandra, Isabella, Benedikt schreibt:

    Liebe Gabriele und lieber Santiago,

    wie geht’s Euch? Leider sind wir wieder im Alltag angekommen (Na ja nicht alles ist leider). Werner und Monika würden am liebsten wieder losgehen. Wäre jetzt nicht eine gute Zeit für den Weg ab Sevilla?! Wir trösten uns mit ein paar Bergwanderungen.
    Wäre schön etwas von Euch zu hören (Foto von km 25).

    Liebe Grüße
    von uns allen<3

  3. Volkmar schreibt:

    Hallo Ihr 2,

    ich habe Euren Bericht über den Camino Catalan regelrecht „verschlungen“. Mit Gefühl und Liebe zum Camino wird eine erlebnisreiche Pilgerreise beschrieben.

    Habe Euren Bericht auf der Suche nach Informationen über den Cami de Sant Jaume (entspricht dem Camino Catalan) gefunden — und benötige nun keine weiteren Erklärungen mehr. Vielen Dank dafür🙂

    So werde ich im April 2011 von Barcelona den Camino Catalan pilgern und – so Gott will – auf den Camino Francés stoßen, den ich bereits kenne.

    Ein gutes und glückliches Neues Jahr
    und allzeit Buen Camino
    Volkmar

  4. Mira schreibt:

    Hallo,
    Euer Bericht und die tollen Fotos gefallen mir sehr gut. Leider finde ich die Einträge ab dem 15.08.2010 nicht. Wo kann ich die finden? Ich möchte doch gerne weiterlesen. Danke!
    Viele Grüße
    Mira

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s