Jubileo – was ist das?

Jubileo (sprich Chubiléo) ist der Name der Feier des Heiligen Jahres in Santiago de Compostela. Jubileo gibt es immer dann, wenn der 25. Juli 2010 auf einen Sonntag fällt. Das nächste Mal wird das erst 2021 passieren, d.h. es mache sich noch der auf die Socken, der diese Gnade erfahren will. Zum Anfang dieses Jahres wird in der Kathedrale von Santiago de Compostela die „Puerta de Perdón“, die Gnadenpforte geöffnet. Hier ist ein Video davon. Und hier eine Webcam dazu.

Eine Webcam mit der Innenansicht des Altares ist hier. Irgendwann wird man von hier aus UNSERE Pilgermesse mit verfolgen können!

Was hat man nun vom Jubileo? Hier das Kirchenrecht:

Can. 992 — Ablaß ist der Nachlaß zeitlicher Strafe vor Gott für Sünden, deren Schuld schon getilgt ist; ihn erlangt der entsprechend disponierte Gläubige unter bestimmten festgelegten Voraussetzungen durch die Hilfe der Kirche, die im Dienst an der Erlösung den Schatz der Sühneleistungen Christi und der Heiligen autoritativ verwaltet und zuwendet.

Can. 993 — Ein Ablaß ist Teilablaß oder vollkommener Ablaß, je nachdem er von der zeitlichen Strafe, die für die Sünden zu verbüßen ist, teilweise oder ganz befreit.

Can. 994 — Jeder Gläubige kann Teilablässe oder vollkommene Ablässe für sich selbst gewinnen oder fürbittweise Verstorbenen zuwenden.

Can. 996 — § 1. Damit jemand fähig ist, Ablässe zu gewinnen, muß er getauft sein; er darf nicht exkommuniziert sein und muß sich wenigstens beim Abschluß der vorgeschriebenen Werke im Stand der Gnade befinden.

§ 2. Damit aber jemand, der dazu fähig ist, Ablässe gewinnt, muß er zumindest die allgemeine Absicht haben, sie zu gewinnen, er muß auch die auf erlegten Werke gemäß den Bestimmungen der Ablaßgewährung in der festgesetzten Zeit und in der gebotenen Weise erfüllen.

Darüberhinaus ist folgendes zu erledigen:

1. Mindestens ein Gebet (Vaterunser, Glaubensbekenntnis) sprechen in der Kathedrale und Fürbitte für die aktuellen Gebetsanliegen des Papstes.

2. Teilnahme an der Heiligen Kommunion in der Kathedrale

3. Beichte innerhalb der letzten 14 Tage.

Ob das jetzt alles für uns auch zutrifft… Doch bei allem Ritus, das wichtigste ist jedoch (Micha 6 aus Hoffnung für alle Bibel): 6 Das Volk fragt: „Wie können wir dem Herrn, dem großen Gott, begegnen? Sollen wir einjährige Rinder als Opfer für ihn verbrennen, wenn wir ihn anbeten wollen? Hat er Gefallen daran, wenn wir ihm Tausende von Schafböcken und ganze Ströme von Olivenöl darbringen? Oder sollen wir ihm sogar unsere ältesten Söhne opfern, um unsere Schuld wieder gutzumachen?“Nein! Der Herr hat euch doch längst gesagt, was gut ist! Er fordert von euch nur eines: Haltet euch an das Recht, begegnet anderen mit Güte, und lebt in Ehrfurcht vor eurem Gott!

Auf jeden Fall gibt es in diesem Jahr jeden Tag den großen Botofumeiro, das riesige Weihrauchfass, in der Kathedrale. Ich werde irgendwann einen Film davon einstellen, wenn wir in Santiago angekommen sind

Die letzten 100 km vor Santiago zu laufen ist dagegen die Grundvoraussetzung für die Compostela-Urkunde. Für Jubileo kann man auch mit dem Bus anreisen.

Eingang zur Kathedrale Santiago

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s